Vorlesewettbewerb

Liest du mir was vor?!

Die Evangelische Öffentliche Bücherei  Remagen beteiligt sich unter dem Motto ’Liest du mir was vor?!‘ an einem landeskirchenweiten Vorlesewettbewerb der Bücherei-Fachstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Die Evangelische Öffentliche Bücherei  Remagen möchte mit ihrer Beteiligung an dem Vorlesewettbewerb ’Liest du mir was vor?!‘ dazu beitragen, dass das Vorlesen in der Familie wieder verstärkt in den Blick genommen wird. Denn in immer weniger Familien wird gelesen – nur noch in jeder dritten Familie wird vorgelesen! Dabei gehört das Vorlesen in der Familie zu den wichtigsten Einflussfaktoren auf die Entwicklung der Lesemotivation von Kindern und eine ausreichende Lesekompetenz ist die zentrale Voraussetzung für die Entwicklung des eigenen Wissens und des selbstregulierten Lernens. Frühes Vorlesen heißt somit auch die Chance für eine gute Schul- und Ausbildungskarriere zu wahren.

Das Büchereiteam hofft und wünscht sich, dass sich möglichst viele Interessierte melden und damit zeigen, dass das Vorlesen eine spannende und lohneswerte Angelegenheit ist.

Gesucht werden Mütter, Väter, Großeltern, Tanten, Onkel, Freunde, Paten, Nachbarn oder vielleicht auch ältere Jugendliche, die regelmäßig in einer Familie, ihrem Partner oder auch älteren Familienmitgliedern vorlesen. Einladungsfaltblätter und Anmeldeformulare für interessierte Vorleserinnen und Vorleser liegen in der Bücherei  Remagen aus, die Anmeldung ist auch telefonisch oder per Email möglich.

Am Sonntag, dem 20. März 2011,  werden die angemeldeten Kandidatinnen und Kandidaten ab  15.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Remagen vor Publikum lesen und sich der Jury stellen. Gesucht werden diejenigen, die am spannendsten und lebendigsten vorlesen.

Zu gewinnen gibt es viele schöne Bücher und Büchergutscheine. Neben dem Hauptpreis, der zur Teilnahme an einem Vorlese-Workshop unter professioneller Anleitung berechtigt, werden auch ein Publikumspreis und ein Sonderpreis für den am besten vorlesenden (Groß-)Vater vergeben. Aus dem Kreis der Vorlesesiegerinnen und –sieger der evangelischen Büchereien wird dann in einem zentral stattfindenden landeskirchenweiten Wettbewerb die Familie ermittelt, in der am spannendsten vorgelesen wird. Diese wird zur Preisverleihung nach Düsseldorf eingeladen, verbunden mit einem Familienwochenende und einem Freizeit- und Kulturprogramm.