Mit den BÜCHEREIPIRATEN erweitert die Evangelische Öffentliche Bücherei Remagen ihr Sprach- und Leseförderprogramm um ein weiteres Modul. Zielgruppe sind Kinder im Alter von 6-10 Jahren. Sie sollen die Bücherei als besonderen Schatz entdecken und dabei lernen, sich selbstständig in einer Bücherei zurechtzufinden und einfache Suchaufträge zu erledigen. Kooperationspartner in Remagen ist die Grundschule St. Martin, in deren pädagogischem Konzept die Leseförderung ein wichtiger Bestandteil ist. Entwickelt wurde das erfolgreiche Konzept „Büchereipiraten“ von der AG „Lesespaß aus der Bücherei“, die Aktion wird koordiniert vom Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz.

Mit einer spannenden Piratengeschichte um Schorschi und seine Piratenkollegen, geschrieben von Isabel Abedi, gingen die Klassen 2a und 2b am 19. und 20. Juni 2012 auf Schatzsuche in der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Remagen. Dazu wurden die Kinder in Gruppen aufgeteilt, die je einem der sieben Piraten aus der Geschichte entsprechen. Alle Schüler erhielten eine Suchkarte und mussten selbstständig bestimmte Medien in den Regalen finden. Dabei sollten sie das Ordnungssystem der Bücherei entdecken. Anschließend stellten alle „Piraten“ ihre gefundenen Medien vor und erhielten eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme.

Der Besuch der Schüler der zweiten Klassen der Grundschule St. Martin wurde noch verbunden mit einer weiteren Aktion der Bücherei, dem LESESOMMER. Die Lehrerinnen Jutta Wagener und Gyrit Wünsche gaben ihren Schülern die Möglichkeit sich direkt vor Ort für den Lesesommer anzumelden und das erste Buch auszusuchen. Die vielfältigen Leseförderaktionen der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Remagen werden von den Lehrerinnen der Grundschule St. Martin gerne angenommen, da die Schüler so eine gute Gelegenheit haben, die im Unterricht gelernten Dinge zu vertiefen und Neues zum Thema Buch und Bücherei auf eine andere Art und Weise zu erfahren.