die-eifrigsten-leser-2-2008

Viele Jungen und Mädchen bewiesen im Jahr 2008 einen  großen Lese- und Ausleihhunger. Die höchsten Ausleihzahlen bei den 6-7 jährigen Lese-Anfängern erzielte Maximilian Schmitz mit unglaublichen 98 ausgeliehenen Medien, bei den 8-9 jährigen Lese-Fortgeschrittenen war Ian Wilshusen mit 144 Ausleihen einfach unschlagbar und wie schon seit ein paar Jahren lag bei den 10-13 jährigen Lese-Könnern Lea Balasus an der Spitze.

Alle Kinder freuten sich über ein Buchgeschenk, das ihnen die Leiterin der Bücherei, Ursula Schlauß, überreichte.

img00052

Die Evangelische Bücherei Remagen hatte sich im Dezember wieder gemeinsam mit der Remagener Grundschule St. Martin an der landesweit durchgeführten Leseförderaktion „Adventskalender“ beteiligt.

Mit Vorlesegeschichten, Spielen und Rätseln ließen sich die Kinder für das Lesen begeistern. An allen Schultagen in der Adventszeit wurden die eigens für die Kinder der 2. und 3. Klassen ausgewählten „Dezembergeschichten“ vorgelesen. Jeder, der gut aufgepasst und das Lösungswort herausgefunden hatte, konntebei der Verlosung der Bücherei nach den Weihnachtsferien mitmachen.

Die glücklichen Gewinner sind:

Niclas Gröne, Annika Fuhl und Festim Dzaferi (v.links)

Alle drei freuten sich über einen Kalender für Kids, den Ursula Schlauß, Leiterin der Bücherei, ihnen überreichte.

Die souveräne LeserinDie Queen verfällt der Literatur und sorgt damit für Unruhe im Palast und bei ihrer Familie.

Bei einem Hundespaziergang auf dem Gelände des Buckingham Palace büchsen der Queen die Corgis aus und führen sie direkt zum Büchereibus, der in einem Innenhof vor dem Kücheneingang steht. Aus Höflichkeit leiht sich die Königin ein Buch aus und lässt sich dabei sogar vom Küchenjungen beraten. Bisher war sie es gewohnt ausschließlich Staatspapiere zu lesen: Verlautbarungen, Gesetzesentwürfe, Statements und ähnliches. Einmal mit dem Lesen von Büchern begonnen, kann sie ihnen nicht mehr entsagen, liest heimlich und bei jeder Gelegenheit, so dass sogar die Staatsgeschäfte darunter leiden und sie ihr Äußeres zu vernachlässigen beginnt. Statt Small Talk führt sie nun Gespräche über Bücher und Autoren und bringt ihre Gegenüber damit in Verlegenheit. Die Feier ihres 80. Geburtstages mit dem Kronrat gipfelt endlich in einer grandiosen Überraschung! – Alan Bennett schreibt hier eine lockere, intelligente und humorvolle Geschichte, die ein königliches Lesevergnügen garantiert. Eine Hommage an das Lesen und an alle LeserInnen – und an die Queen. Für Literaturbegeisterte und Freunde des englischen Humors absolut empfehlenswert! (Quelle: www.eliport.de)

 

altemannmeer

Kurzbeschreibung
Mit dem vorliegenden Werk erreichte Hemmingway einen Gipfel seiner Erzählkunst. In dieser Geschichte von dem alten Fischer, dem nach Monaten glückloser Ausfahrt endlich ein riesiger Fisch an die Angel geht und der diesen Fang seines Lebens in einem erschöpfenden Kampf wieder an das Meer und seine Haie verliert, durchdringen sich große Wirklichkeit und Symbol.Ernest Hemingway, 1899 als Sohn eines Arztes in Illinois (USA) geboren, ging 1921 als Journalist nach Europa und in den Nahen Osten. 1954 erhielt er für sein schriftstellerisches Werk den Nobelpreis für Literatur. Danach verbrachte er fünf Jahre in Paris. 1961 schied er nach schwerer Krankheit freiwillig aus dem Leben. (Quelle: www.amazon.de)