028

Kurz vor den Sommerferien besuchten 12 Jugendliche der Barbarossaschule Sinzig (Realschule plus) im Rahmen ihres Unterrichts im Integrationskurs A die Evangelische Öffentliche Bücherei in Remagen. Nachdem bereits im Frühjahr die Schüler des Schulzentrums Remagen die Bücherei besucht hatten, folgten nun die Schüler aus Sinzig der Einladung der Bücherei. Zusammen mit ihrer Lehrerin Johanna Kretschmer und FSJlerin Katrin Reuter hatte sich die Gruppe mit dem Bus auf den Weg von Sinzig nach Remagen gemacht, um einen für viele noch unbekannten Ort  kennen zu lernen, wo sie sich mit der deutschen Sprache vertraut machen können. Die Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren stammen aus Syrien, Afghanistan, Ungarn, Bulgarien und Rumänien und leben erst seit einigen Monaten im Kreis Ahrweiler.

Schon in der kurzen Begrüßungsrunde stellten alle unter Beweis, dass sie bereits sehr gut Deutsch sprechen. Auch bei den weiteren Aktionen zeigten sie, dass sie die deutsche Sprache schon sehr gut lesen, schreiben und verstehen können. Anhand von Piktogrammen suchten die Jugendlichen passende Medien und begründeten, warum sie diese Medien ausgesucht hatten. Dass sie jedoch Theaterspielen lieben und ein vorgelesenes Märchen derart gut umsetzen konnten, damit erstaunten die Jugendlichen die Büchereimitarbeiterinnen Agnes Barth und Helene Schäuble. So wurde „Schneewittchen“ zu einem Improvisationstheater, an dem alle Beteiligten sehr viel Spaß hatten.

Warum es wichtig ist, Bücher zu lesen, ist all diesen interessierten Mädchen und Jungen klar. Gerne brachten sie deshalb ihre Gedanken zum Thema Lesen zu Papier, sowohl in deutscher Sprache als auch in ihrer Muttersprache. Alle wollen schnellstmöglich Deutsch lernen, damit sie in der Schule Erfolg haben und anschließend eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Ihnen ist sehr bewusst, dass sie nur über das rasche Erlernen der Sprache später in der Lage sein werden, in einem guten Beruf arbeiten zu können.

Wieder erlebten die Büchereimitarbeiterinnen sehr wissbegierige und aufgeschlossene Jugendliche. Die Evangelische öffentliche Bücherei begrüßt diese fruchtbare Zusammenarbeit mit den Integrationskursen an den weiterführenden Schulen in Remagen und Sinzig und freut sich auf weitere Besuche der Schüler und Schülerinnen.