Nur noch wenige Monate – und die jetzigen Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Anna kommen in die Schule und lernen lesen. Wie wichtig das Lesen ist und wie viel  Spaß es mit schönen Büchern macht, davon konnten sich die Kinder schon jetzt in der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Remagen überzeugen.
Zusammen mit ihrem Erzieher und ihren Erzieherinnen besuchten die Kinder an vier Vormittagen die Remagener Bücherei und nahmen an der Aktion zur frühen Leseförderung „ICH BIN BIB-FIT – der Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder“ teil. Ziel dieser Aktion ist es, das Wesen einer Bücherei und ihre Nutzung kennenzulernen, aber vor allem, die Freude an Büchern und am Lesen zu wecken.

Deshalb stand natürlich bei jedem Besuch der Bücherei auch das Vorlesen eines Bilderbuchs auf dem Programm. Dabei tauchten die Kinder in aufregende und lustige Welten ein. Sie erlebten, wie sie selbst schrecklichste Monster vertreiben und ein schmutziges Nilpferd vom Schlamm befreien können. Sie erfuhren, wie Eulen und Fledermäuse Freunde werden und wer dem Maulwurf auf den Kopf gemacht hat. Sie ließen sich von einem spannenden Buch mit auf hohe See nehmen und von einem Bilderbuchkino nachts mit in eine Bibliothek. Der Phantasie und dem Spaß sind bei Büchern keine Grenzen gesetzt!

Bei ihrem fünften Besuch in der Bücherei konnten die Kinder in einer kleinen Feierstunde ihren Eltern und Großeltern zeigen, was sie alles in den vorangegangenen Wochen gelernt haben:
Welche Medien gibt es in der Bücherei? Welche Arten von Büchern gibt es? Für welche Altersgruppen und Interessen gibt es Bücher, Hör-CDs, Filme auf DVD, Spiele, Comics und Zeitschriften? In welchen Regalen findet man diese verschiedenen Medien? Woran erkennen die Büchereimitarbeiterinnen, wohin welches Medium geräumt werden muss, damit man es jederzeit wiederfindet? Wie funktioniert das Ausleihen? Woher weiß man, wie lange man ein Medium behalten darf? Piepst da eine Maus im Scanner, wenn der Computer Daten erfasst? Wie geht man mit einem ausgeliehenen Medium um, damit es noch möglichst viele andere Leser ausleihen können?

Auf all diese Fragen blieben die Kinder keine Antwort schuldig und durften unter Applaus ihren „Büchereiführerschein“ aus der Hand der ehrenamtlichen Büchereimitarbeiterinnen entgegennehmen. Er bestätigt, dass die Vorschulkinder die Bücherei kennen und selbstständig nutzen können. Die Büchereimitarbeiterinnen hoffen, dass die Kinder bald mit ihren Eltern wiederkommen, um ihren Gutschein für einen Büchereiausweis einzulösen. Bei der Aktion „BIB-FIT“ haben sie bestimmt Appetit darauf bekommen, bald selber kleine Leseprofis zu werden. Das umfangreiche und aktuelle Angebot der Bücherei steht jedem Nutzer kostenlos zur Verfügung.

Die „Schlauköpfe“ der Kita St. Martin sind echte Bücherei-Profis.

Auch in diesem Jahr machten die Vorschulkinder der katholischen Kindertagesstätte St. Martin wieder bei der Aktion zur frühen Leseförderung mit: „ICH BIN BIB-FIT – der Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder“. Just am bundesweiten Vorlesetag, der jedes Jahr im November stattfindet, konnten die 19 Jungen und Mädchen stolz ihren „Büchereiführerschein“ entgegennehmen.

In den vergangenen Wochen besuchten die „Schlauköpfe“ mit ihren Erzieherinnen die Evangelische Öffentliche Bücherei in Remagen und wurden von den Büchereimitarbeiterinnen in die Welt der Bücher eingeführt. Auf spielerische Art und Weise lernten die Kinder das Ordnungssystem einer öffentlichen Bücherei kennen und welche unterschiedlichen Medien es für Kinder aller Altersstufen und natürlich auch für ihre Mamas und Papas sowie Omas und Opas gibt. Ganz wichtig dabei: Wie funktionieren die Ausleihe und die Rückgabe von Medien und wie muss man mit den ausgeliehenen Büchern umgehen, damit viele Leser ihren Spaß an den Medien aus der öffentlichen Bücherei haben?

Mit großer Begeisterung lauschten die Kinder auch jedes Mal einer Geschichte, die die Phantasie anregt oder die auf unterhaltsame Weise Wissen vermittelt. So war es bei der Abschlussfeier auch wieder, als sie mit einer cleveren Maus, einem hungrigen Fuchs und einigen Hühnern das Bilderbuch „Pippilothek“ als großes Kino erlebten.

Zum Abschluss der Aktion bewiesen die Vorschulkinder nicht nur ihren Erzieherinnen und den Büchereimitarbeiterinnen, sondern auch den anwesenden Eltern, was sie alles über Bücher und das Ausleihen in einer öffentlichen Bücherei gelernt haben. Der „Büchereiführerschein“ bestätigt, dass sie die Bücherei kennen und selbstständig nutzen können. Damit hatten sie sich einen ordentlichen Applaus verdient.

Natürlich sind die Kinder mit ihren Familien weiterhin herzlich eingeladen, das umfangreiche, aktuelle und kostenlose Angebot der Bücherei zu nutzen.

Unter dem Motto ICH BIN BIB-FIT – der Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder – beteiligte sich die Remagener Kita Goethe-Knirpse auch in diesem Jahr wieder an dieser Aktion zur frühen Leseförderung.

Die 18 Vorschulkinder besuchten in den vergangenen Wochen mit ihren Erzieherinnen die Evangelische Öffentliche Bücherei und wurden von den Büchereimitarbeiterinnen in die Welt der Bücher eingeführt. Auf spielerische Art und Weise lernten die Kinder das Ordnungssystem einer öffentlichen Bücherei und die verschiedenen Medien für Kinder und Erwachsene kennen. Daneben erfuhren die Löwenkinder wie Ausleihe und Rückgabe von Medien funktionieren und wie sie mit den ausgeliehenen Büchern umgehen müssen, denn nach ihnen wollen ja noch viele andere Spaß an den Medien aus der öffentlichen Bücherei haben. Mit großer Begeisterung lauschten die Kinder auch jede Woche einer Geschichte, die vorgelesen wurde.
In einer kleinen Feierstunde, zu der auch die Eltern eingeladen waren, erhielten die Vorschulkinder nun zum Abschluss ihren Büchereiführerschein, der bescheinigt, dass sie die Bücherei kennengelernt haben und selbstständig nutzen können. Und auch hier durfte das Vorlesen nicht fehlen und so gab es als Überraschung für alle ein Bilderbuchkino zum Buch “Pippilothek”.

Auch nach der Aktion sind die Kinder mit ihren Familien herzlich eingeladen das umfangreiche und aktuelle Angebot der Bücherei zu nutzen.

Unter dem Motto ICH BIN BIB-FIT – der Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder – beteiligte sich die Remagener Kita St. Anna auch in diesem Jahr wieder an dieser Aktion zur frühen Leseförderung.

Die 12 Vorschulkinder besuchten in den letzten Wochen mit ihren Erzieherinnen die Evangelische Öffentliche Bücherei und wurden von den Büchereimitarbeiterinnen Andrea Dörr, Irmgard Kremer-Bieber und Helene Schäuble  in die Welt der Bücher eingeführt. Spielerisch wurden die Kinder mit dem Ordnungssystem einer öffentlichen Bücherei vertraut gemacht und  lernten die verschiedenen Medien für Kinder und Erwachsene kennen. Daneben erfuhren die Kinder wie Ausleihe und Rückgabe von Medien funktioniert und wie sie mit den ausgeliehenen Büchern umgehen müssen, denn nach ihnen wollen ja noch viele andere Kinder Spaß an den Medien aus der öffentlichen Bücherei haben.

In einer kleinen Feierstunde, zu der auch die Eltern eingeladen waren, erhielten die Vorschulkinder nun zum Abschluss ihren Büchereiführerschein, der bescheinigt, dass sie die Bücherei kennengelernt haben und selbstständig nutzen können. Als Überraschung gab es für die Kinder ein Bilderbuchkino zum Buch “Pippilothek??? – Eine Bibliothek wirkt Wunder”, welches auf große Begeisterung stieß.
Die Evangelische Öffentliche Bücherei Remagen legt besonderen Wert auf die Leseförderung und unterstützt mit dieser Aktion die Sprach- und Lesekompetenz der Kinder.

Auch nach der Aktion sind die Kinder mit ihren Familien herzlich eingeladen, das umfangreiche und aktuelle Angebot der Bücherei zu nutzen.