von links:
Emilia Marquart, Luisa de Hesselle, Felicia Diplas

Im Januar zeichneten die Büchereileiterinnen Andrea Dörr und Helene Schäuble die lesefreudigsten Kinder des Jahres 2017 aus. Auch im vergangenen Jahr gab es viele begeisterte Leseratten, einige Jungen und Mädchen bewiesen dabei einen besonders großen Lese- und Ausleihhunger.

Die höchste Ausleihzahl bei den 7-8 jährigen Lese-Anfängern erzielte Emilia Marquart mit 50 ausgeliehenen Büchern, bei den 9-10 jährigen Lese-Fortgeschrittenen war Luisa de Hesselle erfolgreich mit 65 Buchausleihen und bei den 11-12 jährigen Lese-Könnern setzte sich Felicia Diplas mit 43 ausgeliehenen Büchern an die Spitze.
Alle Kinder konnten sich über einen Buchgutschein und ein Lineal freuen.

Die große Resonanz der Kinder und Jugendlichen auf die Bücherei ist sicher auch in ihrer regen Öffentlichkeitsarbeit und Kooperation mit der Grundschule St. Martin und den Kindertagesstätten St. Anna, St. Martin und Goethe-Knirpse begründet: Bilderbuchkinos, Bib-fit Aktion für Vorschulkinder, Ev. Aktion-Lesen in Gottes Welt für die Erstklässler, Schulklassen-Besuche in der Bücherei, Aktion Büchereipiraten für die 2. und 4. Schuljahre, die Aktion Lesesommer, Aktion Schultüte sowie Adventskalenderaktion bzw. Dezembergeschichten sind zu festen Einrichtungen geworden.

Im Bestand der Evangelischen Öffentlichen Bücherei finden die Grundschüler auch eine große Auswahl an Büchern zu der Leseförderaktion Antolin.

von links: Maximilian Frickel, Clara Jünger, Simon Fieseler, Henning Ameskamp

Auch im Jahr 2016 konnten sich die Büchereileiterinnen Andrea Dörr und Helene Schäuble über viele, eifrige Leser/innen freuen. Traditionell wurden im Januar die lesefreudigsten Kinder des vergangenen Jahres ausgezeichnet.

Über einen Buchgutschein und ein Lineal konnte sich bei den 7-8 jährigen Lese-Anfängern Clara Jünger, bei den 9-10 jährigen Lese-Fortgeschrittenen Maximilian Frickel und bei den 11/12 jährigen Lese-Könnern Simon Fieseler sowie Henning Ameskamp freuen.

Die große Resonanz der Kinder und Jugendlichen auf die Bücherei ist sicher auch in ihrer regen Öffentlichkeitsarbeit und Kooperation mit der Grundschule St. Martin und den Kindertagesstätten St. Anna, St. Martin und Goethe-Knirpse begründet: Bilderbuchkinos, Bib-fit Aktion für Vorschulkinder, Ev. Aktion-Lesen in Gottes Welt für die Erstklässler, Schulklassen-Besuche in der Bücherei, Aktion Büchereipiraten für die 2. und 4. Schuljahre, die Aktion Lesesommer, Aktion Schultüte sowie Adventskalenderaktion bzw. Dezembergeschichten sind zu festen Einrichtungen geworden.

Im Bestand der Evangelischen Öffentlichen Bücherei finden die Grundschüler auch eine große Auswahl an Büchern zu der Leseförderaktion Antolin.