Traditionell präsentiert das Team der Evangelischen Öffentlichen Bücherei im Rahmen des Remagener Nikolausmarktes am Samstag, 09. Dezember 2017 die Neuerwerbungen des Herbstes in ihrer Buchausstellung:
Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, DVDs für alle Altersgruppen, Hörbücher für Groß und Klein sowie Spiele für die ganze Familie. Auf alle ausgestellten Medien kann man sich an diesem Tag vormerken lassen. Alle Leser und Interessenten sind herzlich eingeladen sich von 11.00 – 18.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Marktstr. 25, neben der Friedenskirche, über die neuen Medien zu informieren.

Wie immer lohnt sich auch ein Besuch des gut bestückten Bücherflohmarktes, so manches Schnäppchen wartet auf Sie.

Nach dem Besuch des Nikolausmarktes können Sie sich im Gemeindesaal in gemütlicher Atmosphäre aufwärmen, nach Herzenslust in den Büchern schmökern und für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Tee und Kuchen bestens gesorgt.

Der Eine-Welt-Laden hat an diesem Tag ebenfalls geöffnet und präsentiert sein vielfältiges Angebot, darunter lässt sich bestimmt auch ein besonderes Weihnachtsgeschenk finden.
Am Sonntag, 10. Dezember 2017 sind die Bücherei und der Eine-Welt-Laden von 12 – 17 Uhr geöffnet.

Die Teams der Bücherei und des Eine-Welt-Ladens freuen sich an diesem Wochenende auf zahlreiche Besucher.

Zahlreiche Literaturfreunde waren, am Freitag, 24.11.17, der Einladung der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Remagen zur Lesung mit Christian Hartung gefolgt.
Der Autor führte die Zuhörer zurück in die Zeit des 2. Weltkrieges in Dänemark. Gebannt lauschten alle Christian Hartung als er verschiedene Passagen seines Buches „Hinter der Angst“ vorlas. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die heimtückische Ermordung des dänischen Pfarrers Kaj Munk sowie die Liebesgeschichte der jüdischen Studentin Lea, die sich aktiv im Widerstand engagiert, und dem Kriminalbeamten Jorgen, der an der Aufklärung des Mordes an Munk beteiligt ist. Der Autor vermittelte eindrucksvoll die wahren historischen Begebenheiten um den Pfarrer Kaj Munk und den Widerstand in Dänemark, die in Deutschland relativ unbekannt sind.

Die Besucher waren sehr beeindruckt von der interessanten Lesung und stellten im Anschluss zahlreiche Fragen, die gerne vom Autor beantwortet wurden.
Auch bei dem anschließenden gemütlichen Beisammensein bei leckeren Häppchen und Getränken, für die das Büchereiteam gesorgt hatte, gab es noch viele interessante Gespräche. Gerne nahmen die Teilnehmer das Angebot der Buchhandlung „Hauffes Buchsalon“ wahr und kauften sofort das Buch und ließen es von Christian Hartung signieren.

Die „Schlauköpfe“ der Kita St. Martin sind echte Bücherei-Profis.

Auch in diesem Jahr machten die Vorschulkinder der katholischen Kindertagesstätte St. Martin wieder bei der Aktion zur frühen Leseförderung mit: „ICH BIN BIB-FIT – der Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder“. Just am bundesweiten Vorlesetag, der jedes Jahr im November stattfindet, konnten die 19 Jungen und Mädchen stolz ihren „Büchereiführerschein“ entgegennehmen.

In den vergangenen Wochen besuchten die „Schlauköpfe“ mit ihren Erzieherinnen die Evangelische Öffentliche Bücherei in Remagen und wurden von den Büchereimitarbeiterinnen in die Welt der Bücher eingeführt. Auf spielerische Art und Weise lernten die Kinder das Ordnungssystem einer öffentlichen Bücherei kennen und welche unterschiedlichen Medien es für Kinder aller Altersstufen und natürlich auch für ihre Mamas und Papas sowie Omas und Opas gibt. Ganz wichtig dabei: Wie funktionieren die Ausleihe und die Rückgabe von Medien und wie muss man mit den ausgeliehenen Büchern umgehen, damit viele Leser ihren Spaß an den Medien aus der öffentlichen Bücherei haben?

Mit großer Begeisterung lauschten die Kinder auch jedes Mal einer Geschichte, die die Phantasie anregt oder die auf unterhaltsame Weise Wissen vermittelt. So war es bei der Abschlussfeier auch wieder, als sie mit einer cleveren Maus, einem hungrigen Fuchs und einigen Hühnern das Bilderbuch „Pippilothek“ als großes Kino erlebten.

Zum Abschluss der Aktion bewiesen die Vorschulkinder nicht nur ihren Erzieherinnen und den Büchereimitarbeiterinnen, sondern auch den anwesenden Eltern, was sie alles über Bücher und das Ausleihen in einer öffentlichen Bücherei gelernt haben. Der „Büchereiführerschein“ bestätigt, dass sie die Bücherei kennen und selbstständig nutzen können. Damit hatten sie sich einen ordentlichen Applaus verdient.

Natürlich sind die Kinder mit ihren Familien weiterhin herzlich eingeladen, das umfangreiche, aktuelle und kostenlose Angebot der Bücherei zu nutzen.

Raum für Offenheit, Vielfalt und Toleranz

Auf offene Türen trifft man in der Evangelischen Kirchengemeinde Remagen am Tag der Demokratie am 18.11.2017  – so wie es auf dem Banner am Eingang der Kirchengemeinde geschrieben steht.  Wie in den letzten Jahren beteiligt sich die Kirchengemeinde mit einigen Angeboten an diesem Tag.

Von 12 bis 16 Uhr wird die Friedenskirche an der Marktstraße 25 geöffnet sein und bietet Zeit und Raum für einen Rückzug und zum Innehalten mit meditativer Musik.

Das Gemeindehaus hinter der Kirche bietet von 11.30 bis 14 Uhr die Möglichkeit kalte Füße und Hände aufzuwärmen sowie Platz für Gespräche. Getränke wie Kaffee, Tee und Kakao aus fairem Handel stehen gegen Spende bereit.

Als Ansprechpersonen stehen im Gemeindehaus an diesem Tag Andrea Dörr und Helene Schäuble vom Büchereiteam zur Verfügung.